Familientreffen auf der Greyhound-Jahresausstellung

Am letzten Maiwochenende fand im Freiburg die diesjährige Greyhound-Jahresausstellung statt. Erfreulicherweise war endlich einmal wieder eine ausgemachte Rassespezialistin als Richterin eingeladen – Rita Bartlett, die unter dem Prefix „Ransley“ viele Champions und weltweit zuchtbeeinflussende Greyhounds gezüchtet hat. Gleichzeitig liegt der Veranstaltungsort auf halbem Weg nach Frankreich – ideale Voraussetzungen um uns mit den Besitzern der inzwischen halbjährigen Usti-Nachzucht zu treffen. Das hatten wir schon seit Monaten ausgemacht!

Und da sind sie, die drei Hübschen! Links die Mutter Christcile’s H’Earl Grey, dann ihre 3 Töchter Obernai, Oberschleissheim und Oguenel, Vater Usti, Oma Schneck und Opa Basil.

Auch auf dem Platz waren Oak Silver Orell und Ouessane, leider beim Familienfoto gerade unterwegs (nunja, ob uns mit noch zwei Hupfdohlen mehr auch so ein manierliches Bild gelungen wäre???).

Ausgestellt haben wir natürlich auch, es waren eine ganze Reihe Rumfords aus allen 4 Würfen am Start. Wir stellte sieben von 46 gemeldeten Greyhounds, dazu noch 5 Ustikinder!

 Los ging’s mit den zwei „Altherren“ Nigel und Anton in der Veteranenklasse.
Rumford Rollercoaster – V3
Rumford Sibelius – V4

Dieses Bild von Anton wollen wir natürlich nicht vorenthalten! Mit knapp 9 Jahren immer noch zu einem Späßchen aufgelegt 🙂


In der Jüngstenklasse trat Usti’s Sohn Christcile’s Oak Silver Orell an – vielversprechend 2

Usti wurde in der Championklasse mit V1 VDh bewertet – Foto kommt noch

Der kleine Schneck wurde erste in der Veteranenklasse, und damit „Veteranen-Jahressiegerin“ und VeteranenBOB (in die Siegerdecke muss sie noch reinwachsen). Gleichzeitig hat sie mit dieser Ausstellung die letzte Anwartschaft für das Veteranenchampionat eingesammelt.

In de Jüngstenklasse Hündin wurde es dann so richtig lustig. Gleich vier muntere Ustitöchter hopsten durch den Ring!


Christicile’s Ouessane – vielversprechend 1
Christcile’s Oberschleissheim – vielversprechend 2
Christcile’s Oguenel – vielversprechend 3
Christcile’s Obernai – vielversprechend 4

In der Championklasse trafen sich Gretel und Zoey:

 
Rumford Ultramarin – V1 VDH
Rumford Trallala – V2 ResVDH

In der offenen Klasse war Tilda gemeldet, aber leider haben es ihre Besitzer nicht rechtzeitig geschafft. Dass sie trotzdem den weiten Weg auf sich genommen haben um uns zu besuchen und uns dazu noch mit dem gewohnt fantastischen Rhabarberkuchen zu verwöhnen, hat dem tollen Tag die Krone aufgesetzt. Vielen lieben Dank Nadja und Karin, dass Ihr noch gekommen seid!

 

Das Aufbauen an der Showleine ist ihr noch ein wenig ungewohnt, aber das üben wir schon noch! Wir wollen sie dieses Jahr noch ein paarmal zeigen – Tilda muss sich nicht verstecken.


Rumford Uppsala – eine Kopie ihrer Mutter in Typ und Ausdruck, aber mit mehr Substanz und Volumen. Genau das, was wir uns mit der Verpaarung Basil-Schnecki erwartet haben!

Die fehlenden Fotos kommen noch, versprochen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.