Greyhound-Verhaltenskunde

Manche Greyhounds (nicht alle!) haben einige spezielle Verhaltensweisen, die von Greyhound-unerfahrenen Zeitgenossen leicht fehlinterpretiert werden können. Eine davon ist das sogenannte “Lachen” oder Begrüßungsgrinsen:

IMG-20160629-WA0002 IMG-20160629-WA0004IMG-20160629-WA0006
Schnecki fletscht hier nicht die Zähne und will einen Eindringling fressen, sondern sie kriegt sich nicht mehr ein vor Freude über den Besuch. Im Unterschied zum Drohen blitzen die Zähne nur kurz auf (deshalb auch so schwer zu fotogafieren – danke, Arne!), und der ganze Hund wedelt vor Freude.

Wer das nicht weiß, erschreckt sich im ersten Moment vor den gebleckten Hauern! Und der arme Schneck versteht garnicht, wieso der fröhlich begrüßte Gast nicht kommt um sie zu streicheln, wo sie ihn doch so überschwenglich begrüßt…
Continue reading

8 Wochen

8 Wochen sind die Welpen jetzt schon alt! Zeit für die obligatorischen Stehfotos…
Leider spielte das Wetter nicht wirklich mit, so daß wir nach kurzer Zeit nach drinnen umziehen mußten, was sich leider in der Bildqualität niederschlägt.

Außerdem war es Zeit zum Chippen, Impfen und den Lebershunttest, den wir freiwillig durchführen. Ganz schön aufregend, aber die Zwerge haben die diversen Löcher im Pelz tapfer ohne Geschrei über sich ergehen lassen. Eigentlich ist das ja auch alles gar nicht so schlimm! ;-)
Umso erfreulicher dann auch die Ergebnisse: kein Shuntwelpe dabei. Wir hätten es auch nicht anders erwartet, aber jetzt haben wir Sicherheit.

Für zwei der Mädchen suchen wir noch ein liebes Zuhause!

1_Ustinov2
Ustinov
Continue reading

Der Ernst des Lebens beginnt…

… ab letzter Woche müssen die Kinder mit in die Arbeit! Genaugenommen in Tagespension auf den Bauernhof.R_U_0408
Die Behausung ist zugegebenermaßen etwas improvisiert, aber tut ihren Zweck, Im Kälberiglu ists auch bei Regenwetter schön warm. Für Betreuung ist gut gesorgt – sei’s Schnecki, die ab und an auf einen Besuch (und einen Schluck) vorbeikommt, oder die Kollegen samt Kindern und Freunden. Autofahren lernen die Kleinen auch so nebenbei kennen, genau wie vorbeifahrende laute landwirtschaftliche Maschinen oder Rasenmäher.

R_U_0410
Der erste Hofspaziergang noch in sicherer Begleitung der Frau Mama Continue reading

Zuhause gesucht

R_U_0478

Ein zweijähriger Jungrüde aus unserem T-Wurf ist wieder zu uns zurückgekommen, weil er mit einer Änderung der Lebensumstände bei seinen Besitzern nicht zurechtkam. Leider können wir ihn aus Platzgründen nicht selbst auf Dauer behalten. Er bleibt aber selbstverständlich solange bei uns, bis wir ein passendes Zuhause für ihn gefunden haben, in dem es ihm genauso gut geht wie er es bisher gehabt hat.

Tancredi ist ein freundlicher, gut erzogener Rüde, der in wildfreiem Gebiet gut freilaufen kann und nett zu ihm fremden Hunden ist. Bei uns hat er sich sofort problemlos ins Rudel eingefügt und kann in Gesellschaft mit unseren 3 Mädels einige Stunden alleinebleiben.
Er grinst ausgiebig zur Begrüßung – das machen nicht alle Greys!

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Anfrage.

Weitere Fotos:
Continue reading

Happy Birthday!

… und wieder gibt es einen Geburtstag zu feiern! Rumford_Striezis
Herzliche Glückwünsche an die Rumford Strizzis Anton (Sibelius), Rinus (Salvator), Kayleigh (Somersault), Kira (Steeplechase), Loretta (Souvenir), Frida (Sovereign) und Schnecki (Silvretta), die gerade die nächste Geration Rumfords großzieht.

Alles Gute, Ihr Zwutzis!

Standfotos 6 Wochen

Aus den kleinen Meerschweinchen sind inzwischen schon richtige kleine Greyhounds geworden. Höchste Zeit für Stehfotos! Wieviele Stunden wir gebraucht haben, um jeden Welpen einigermaßen vorzeigbar abzulichten, sage ich lieber nicht… Die einen wollten lieber rumhopsen, die anderen schlafen – aber mit viel liebevoller Geduld und ausreichend Schinken ließ sich die Kooperationsbereitschaft zumindest bei manchen schon deutlich steigern.

Namen haben sie jetzt auch schon fast alle! Nur für Nodot haben wir uns noch nicht entschieden, aber wir haben ja auch noch ein bißchen Zeit.

aR_U_0513 aR_U_0518
Rumford Ustinov – der einzige Rüde
Continue reading