Happy New Year!

Wir wünschen allen Rumfords, ihren Besitzern und Freunden für das Jahr 2019 ganz viele schöne und entspannte Momente, so wie sie Sunny (Rumford Tiffany) in ihrem Urlaub auf Sylt hatte.

Der Jahreswechsel ist auch immer Zeit für einen kleinen Rückblick: war das vergangene Jahr ein ganz tolles, oder ist es gut, dass es endlich rum ist? Gemischt, müssen wir sagen. Auf der positiven Seite sicher die Erfolgsbilanz unserer U-Nachzucht, unser erfolgreichster Wurf bisher. Drei haben ihre Championate in kürzester Zeit vollendet (Fin Ch Rumford Ultravox, De VDH Ch Rumford Ustinov und die Überfliegerin überhaupt De VDH NL Ch Rumford Ultramarin), zwei weiteren fehlt nur noch ein CAC für den Titel (Rumford Ultra Violet und Rumford Unicum), und noch zwei haben bei ihren jeweils ersten und einzigen Shows CAC bzw. ResCAC gewonnen (Rumford Uppsala und Rumford Unicorn). Einzig Rumford Umberta in den USA wurde aus krankheitsbedingt noch nicht gezeigt, sie ist inzwischen aber gesundheitlich ganz auf der Höhe – wer weiß, vielleicht wird’s 2019 was. Und wenn nicht – auch egal. Sie hat ein tolles Zuhause und wird sehr geliebt, das ist das Wichtigste!

Eine Riesenfreude hat uns auch Christcile’s H’Earl Grey gemacht, die im November in Frankreich einen wunderschönen Wurf nach unserem Usti gebracht hat. Noch sind nicht alle Welpen vergeben, aber es steht jetzt schon fest dass einige in sehr aktive Ausstellungs- und Sporthände geraten werden. Das ist ein ganz besonderer Wurf mit einem einzigartigen Pedigree, hoffentlich wegweisend für die weitere Zuchtentwicklung des Showgreyhounds!

Traurig sind wir über den Verlust der beiden roten Jungs Rinus (Rumford Salvator) und Jackson (Rumford Rossini). Viel zu früh sind sie gegangen! Ihre Besitzer denken sicher heute ganz besonders viel an sie – wir auch.
Auf menschlicher Seite gab es ebenfalls einen großen Verlust: Hilde Walther, langjährige Züchterin der Collage’s Greyhounds und Besitzerin von Micky aus unserem U-Wurf, ist im Sommer nach schwerer Krankheit verstorben. Sie wird uns für immer fehlen!

Schade war natürlich auch, dass unser mit großer Spannung erwarteter Wurf mit Schnecki und Mulboy King nicht geklappt hat. Was war das für ein Aufwand, inklusive Flug und Expresslieferung! Und dann: nichts. Züchteralltag 🙁
Aber wenn es auch altersbedingt keinen Wurf mehr mit Schnecki geben wird – sie hat wunderschöne Töchter, aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Die Einbindung von Mulboy King in unsere Zuchtpläne wird auf jeden Fall geschehen – und auch sonst haben wir noch interessante Zuchtpläne. Ob wir sie 2019, 2020 oder 2021 realisieren können, hängt noch von ein paar Unwägbarkeiten ab – aber passieren wird’s, versprochen!

Bis dahin – rutscht alle gut rüber, bis nächstes Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.